➽ Effektiv - in der Kreisliga Zuhause

Workshop
Workshop
Workshop
Rand
Workshop
Workshop
Workshop
Direkt zum Seiteninhalt

➽ Effektiv

Zwischenmenschliche Fertigkeiten
Die Inhalte dieser Webseite wurden zuletzt am 05.10.2022 aktualisiert.
Emotionale Stabilität
Viele Menschen sind von einer emotionalen Instabilität betroffen und haben teils heftige, kaum zu kontrollieren Gefühle - sie fühlen sich den starken Emotionen ausgeliefert und fallen in eine selbstschädigende Verhaltensweisen und gefährden im schlimmsten Fall sogar ihre Mitmenschen.

Emotional stabile Personen zeigen dagegen ausgeglichene und wenig sprunghafte emotionale Reaktionen, sowie die Fähigkeit zur raschen Überwindung von Misserfolgen und Rückschlägen. [Wikipedia]
Kompetenzen
Einfache Übungen für effektives Handeln,
zum Beispiel durch eine entgegengesetzte Verhaltensweise:

Entgegengesetztes Handeln
In der Theorie ist entgegengesetzten Handeln ganz einfach - Du handelst genau entgegengesetzt zu dem wie Du eigentlich handeln möchtest. In der Praxis ist es aber unglaublich schwierig, genau das Gegenteil von dem zu tun was Du eigentlich willst - es erfordert sehr viel Konzentration und Übung im Alltag.

Bleibe, anstatt zu fliehen, in einer belastenden Situation und setze Dich aktiv damit auseinander. Manchmal kannst Du Dir mit kleinen Tricks schon selbst helfen, zum Beispiel durch Musik hören:

  • Bist Du traurig oder depressiv gestimmt, dann kann schnelle oder laute Musik deine Stimmung aufhellen
  • Bist Du gestresst oder wütend, könnten langsame und melodische Titel helfen, um Dich zu beruhigen

Probiere es in einfachen Situationen aus, was Dir wirklich hilft, damit Du in schwierigen Lebenslagen schnell darauf zurückgreifen kannst.

Entgegengesetztes Denken
Gehe beispielsweise in den dunklen Keller deines Hauses:
Anstatt zu denken, dass diese Räumlichkeit für Dich eine akute Bedrohung darstellt und Du Dich nicht wehren kannst, prüfe die Realität und vergleiche diese mit Deiner schlimmsten Befürchtung - also: wie groß ist tatsächlich die Wahrscheinlichkeit, dass an diesem Ort eine Gefahr auf Dich wartet?

Entgegengesetzte Körperhaltung
Wenn Du Dich beispielsweise unsicher fühlst:
Nehme eine aufrechte Körperhaltung ein und richte den Blick
nach oben - anstatt Dich klein zu machen oder zu verstecken.
Alle Angaben beziehen sich auf Angehörige aller Geschlechter - zur besseren Lesbarkeit habe ich im Text die männliche Form gewählt.
Zurück zum Seiteninhalt