🗏 Bericht KKB - in der Kreisliga Zuhause

Direkt zum Seiteninhalt
Bericht des Kreiskonfliktbeauftragten
zum Kreistag des Fußballkreises Solingen am 14.03.2022
Liebe Fußballfreunde,

als ich beim Kreistag vor drei Jahren in meiner Funktion als Kreiskonfliktbeauftragter bestĂ€tigt wurde, sah ich es als oberstes Ziel fĂŒr mehr Respekt, Toleranz und Fairplay rund um den Fußballplatz zu werben – und Vereine, die sich fĂŒr eben diese Werte des Sports einsetzen, tatkrĂ€ftig zu unterstĂŒtzen.

Entstanden ist mit der UnterstĂŒtzung von Alexandra Bartel aus dem Kreisjugendausschuss und mit der Hilfe unserer großen SportverbĂ€nde WDFV, FVN und Landessportbund NRW, sowie den kommunalen Einrichtungen Stadtdienst Sport und Freizeit der Stadt Solingen, Kommunales Integrationszentrum der Stadt Solingen, Solinger Sportbund und Bergische VHS, die „Charta des Fußballs“, welche im September 2019 von allen Vereinen im Fußballkreis Solingen unterschrieben wurde.

In der Kurzform sind darin folgende Punkte enthalten:

1. Vorbildfunktion nachkommen
    • sorgfĂ€ltige Personalauswahl sowie Vorlage eines erw. FĂŒhrungszeugnisses von Übungsleitern
    • Schulung, Weiterbildung, Qualifizierung der Vereinsverantwortlichen

2. Verurteilung von Diskriminierungen
    • Sanktionierung bei menschenverachtenden Äußerungen und Verhaltensweisen

3. Angemessenes Konfliktmanagement
    • entsprechendes Reagieren bei Konflikten auf und neben dem Fußballplatz
    • UnterstĂŒtzung durch geschulte Berater auch mit Hilfe des Fußballkreises Solingen

4. StÀrkung des eigenen SelbstverstÀndnisses
    • Normen und Werte des Vereins festlegen, bewusstmachen und einhalten
    • GemeinschaftsgefĂŒhl im Verein stĂ€rken

5. Respekt gegenĂŒber allen Beteiligten
    • respektvoller Umgang aller Beteiligten als Ansprechpartner fĂŒr Schiedsrichter am Spieltag
    • Schutz aller Beteiligten vor verbaler und körperlicher Gewalt

6. Ordentlicher Umgang mit der SpielstÀtte
    • verantwortungs- und respektvoller Umgang mit SpielstĂ€tte und Kabine


Außerdem wurde die EinfĂŒhrung eines GĂŒtesiegels im Fußballkreis Solingen beschlossen. Das GĂŒtesiegel wurde vor der Saison (2019/2020) vorgestellt. WĂ€hrend der Saison hatten die Vereine entsprechend Zeit die Kriterien zu erfĂŒllen und sich dann zu bewerben.

Folgende Kriterien sind dabei zu erfĂŒllen:

1. Umsetzung von WDFV SPO §30;5 der Jugendordnung
„Auf der Platzanlage ist an einer deutlich sichtbaren Stelle darauf hinzuweisen, dass BelĂ€stigungen des Schiedsrichters, der Assistenten und der Spieler verboten sind und Zuwiderhandelnde vom Platz verwiesen werden“ (§ 30; 5 der Jugendordnung)

2. Spielbericht
In weniger als 1% der Spiele einer Saison, des jeweiligen Vereins kommt es zu verbaler oder körperlicher Gewalt.

3. Erweitertes FĂŒhrungszeugnis
100% aller FunktionĂ€re/Betreuer/Trainer weisen jedes Jahr ein aktuelles erweitertes FĂŒhrungszeugnis vor. Dies wird von den Vereinen selbst nachgehalten.

4. Qualifizierte Trainer und Übungsleiter
75% aller Trainer und Übungsleiter haben mindestens einen Kindertrainerschein oder einem den Anforderungen des Arbeitsbereichs entsprechenden Trainerschein

5. Ausgebildete Ordner
Jeder Verein verfĂŒgt ĂŒber 5 ausgebildete Ordner. Und setzt sie entsprechend ein    
                                                     
6. Fair Play Liga Regeln
Auf der Platzanlage ist an einer deutlich sichtbaren Stelle auf die Fair-Play-Liga und Ihre 3 einfachen Regeln hinzuweisen. (Information FVN-Fair-Play-Liga)
Des Weiteren nehmen alle Ihre Bambini und F Jugend Trainer an einer Fair-Play Schulung im Kreis Solingen teil.

Es folgte eine Auszeichnung der Bergischen Krankenkasse mit dem Fair-Play-Pokal im Jahre 2020 fĂŒr den Fußballkreis Solingen, der mit 500€ dotiert ist.

Leider sind viele weiteren BemĂŒhungen, nicht nur durch die Corona- Pandemie, an dieser Stelle nahezu zum Stillstand gekommen. Der Fußballkreis Solingen mit seinen Mitgliedsvereinen steht somit vor der Aufgabe, nach ĂŒberstandenen EinschrĂ€nkungen durch die Pandemie, die guten VorsĂ€tze zu erneuern und die Vorgaben im Sinne eines fairen Miteinanders rund um den Fußballplatz umzusetzen.


Mit sportlichen GrĂŒĂŸen,
Thomas Konkel

ZurĂŒck zum Seiteninhalt